Feierliche Neueröffnung der Landesgeschäftsstelle des LV Hessen am 13. Dezember 2017

Die Landesgeschäftsstelle des LV Hessen ist seit Mitte Oktober 2017 vom etwas außerhalb gelegenen Europaviertel in die Innenstadt, Luisenstraße 41/Ecke Kirchgasse, von Wiesbaden umgezogen. Hier ist sie für ihre Mitglieder und Ratsuchenden in allen sozialen Belangen mit dem ÖPNV noch bequemer erreichbar. Auch bei Anfahrt mit dem Auto ist das Parken in den umliegenden Parkhäusern „Luisenforum“ oder „Galeria Kaufhof“ in der Nähe der SoVD Geschäftsstelle möglich.

Am 13. Dezember 2017 von 13 bis 17 Uhr feierte der SoVD LV Hessen seine offizielle Büroeinweihung mit Mitgliedern, Interessierten und Vertretern verschiedener Institutionen wie Versorgungsämter, Vertreter der Stadtverwaltung sowie bewährten und künftigen Kooperationspartnern.

Die 1. Landesvorsitzende Annette Mülot-Carvajal betonte in ihrer Rede dass der SoVD die sozialpolitischen Interessen der gesetzlich Rentenversicherten, der gesetzlich Krankenversicherten sowie der pflegebedürftigen und der behinderten Menschen vertritt.

Weiterhin verwies sie darauf, dass der Landesverband ein Netz von Sozialberatungs-stellen vorhält, in dem die Mitglieder in allen sozialrechtlichen Angelegenheiten fundiert beraten und auch vor Sozialgerichten vertreten werden. Weitere Sozialberatungsstellen in Offenbach und Darmstadt sowie die Ausweitung der Sprechzeiten sind zudem geplant.

In Wiesbaden findet derzeit die Sozialsprechstunde jeden Mittwoch von 10 bis 12 Uhr und an jedem 4. Mittwochnachmittag von 16 bis 18 Uhr statt.

Nicht zuletzt erzählte Mülot-Carvajal den interessierten Anwesenden, dass der Verband Tradition und Wandel verbindet und in 2017 sein 100-jähriges Jubiläum gefeiert hat.

Als moderner Verband, so Mülot-Carvajal will der SoVD gerade auch junge Menschen für das Thema „Altersarmut“ sensibilisieren und hat nun als neues Service-Angebot den Selbsttest „Wird Altersarmut mein Thema?!“ auf der Plattform Check.sovd.de entwickelt.

Dieses Angebot hilft Online-Nutzern praktisch und schnell das eigene Altersarmuts-risiko einzuschätzen. Zudem klärt eine bundesweite Rentenkampagne

Annette Mülot-Carvajal bedankte sich im Namen des Vorstands dafür, dass so viele Gäste der Einladung ins Büro gefolgt sind und wünschte allen einen vergnüglichen Nachmittag.

Bei Kaffee oder Tee und weihnachtlichem Gebäck bestand die Möglichkeit den SoVD Landsverband, seine Ziele und die Verantwortlichen in lockerer Atmosphäre einmal kennenzulernen und sich gleich vor Ort mit den Sozialrechtsberatern auszutauschen.

Auch der „Wiesbadener Kurier“ nutzte dies am Folgetag, um über den neuen Standort des SoVD in der Innenstadt und seine Aufgaben zu berichten.

Verfasserin: Heike Sommerauer-Dörzapf

Wiesbaden, 05.01.2018